Korridor Baku-Tbilisi-Kars startet in diesem Jahr

Nihat Zeybekci, Wirtschaftsminister der Türkei, erklärte auf einer Pressekonferenz
am 6. Februar d.J., dass die Eisenbahnverbindung Baku-Tbilisi-Kars noch 2015 ihren Betrieb aufnehmen soll. Seitens der Türkei, Aserbaidschans und Georgiens werde
diesem Projekt große Bedeutung beigemessen, da es eines der wichtigsten in der Region sei und über die regionale Bedeutung hinaus berufen ist, ein Transportkorridor zwischen Europa und Asien zu werden. Die Bahnverbindung Baku-Tbilisi-Kars wird auf Grundlage eines Abkommens von 2007 gebaut. Dazu gehören eine 105 km lange Neubaustrecke und die weitgehend abgeschlossene Rekonstruktion der georgischen Strecke von Tbilisi nach Akhalkalaki, wodurch deren Durchlassfähigkeit auf 15 Mio t/
Jahr erhöht wird. In Akhalkalaki ist der Umschlagpunkt zwischen der Breitspurstrecke
und der europäischen Normalspur in der Türkei in Bau.

 Standorte

Unternehmen der InterRail Holding AG

Mehr Informationen:

info[at]interrail.ag